Sommerliche zweifarbige Tarte


Hallo,

was macht man wenn man kurzfristig eingeladen wird und man gefragt wird, ob man einen Kuchen oder ähnliches mitbringen kann?

Panisch in die Küche stürmen und schauen ob man alles für eine leckere Kleinigkeit zu Hause hat.

So ähnlich ging es mir als man Samstagnachmittag entschieden hat, das wir zum Kaffee kommen sollen und ich einen Kuchen mitbringe.


Zum Glück war ich noch unterwegs und konnte noch ein, zwei frische Zutaten kaufen. Und da das Wetter nochmal schön werden sollte, wollte ich etwas nicht zu schweres machen, sondern etwas was zu dem Wetter passt und ich auch nicht Stunden in der Küche verbringen muss.

Und da kam mir die Idee einer zweifarbigen Tarte im "No-Bake"Style.

Hört sich doch gut an und das schöne ist, es ist sehr schnell zubereitet ;)

Also habe ich mich an die Zubereitung gemacht und entstanden ist dann eine Brombeer-Limetten-Tarte.


Lust auf ein Stück Tarte bekommen? Dann schaut doch mal ob ihr alle Zutaten dafür zu Hause habt.

Zutaten für 1 längliche 35cm Tarte-Form:
150g Butterkekse
100g Butter

Für die Creme:
250g Frischkäse
2 TL Puderzucker
2 TL Vanillezucker
100g Schmand
200g Sahne
1 TL San Apart

4 TL Limettensaft
4 TL Froogies Brommbeer-Pulver

frische Früchte / Baiser

Zubereitung:
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen.
Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Pfanne oder dem Fleischklopfer zerbröseln.


Butter zu den Keksen geben und alles gut vermengen.



Ich habe eine Tarteform mit herausnehmbarem Boden, diesen habe ich mit Backpapier belegt, so lässt es sich später einfacher lösen.


Nun die Butter-Keks-Mischung in die Tarteform drücken. Es muss alles gut angedrückt werden und darf keine Lücken haben.



Die Form nun Beiseite stellen.

Für die Creme den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker verrühren. Schmand dazugeben und zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Sahne mit 1 TL San Apart aufschlagen und langsam unter die Frischkäse-Schmand-Masse heben. Die Füllung soll schön luftig bleiben, daher nicht zu viel rühren.

Nun die Maße halbieren. In die eine Hälfte den Limettensaft geben und gut verrühren. In den zweiten Teil das Fruchtpulver unterrühren. Wer dieses nicht zur Hand hat, kann natürlich auch frische Früchte pürieren und dann unterheben. Dann aber nochmal einen TL San Apart dazugeben, damit es später auch fest wird.


Nun können die Füllungen in de Tarte gefüllt werden.
Ich hatte sie getrennt eingefüllt, man kann natürlich auch einen Mamor-Effekt erzeugen wenn man die zwei Farben zusammen einfüllt und dann etwas vermischt.


Die Tarte nun für mind. 1 Stunde kühl stellen.

Zum Schluss nach Belieben verzieren, ich hatte mich für Himbeeren und Brombeeren sowie zerbröselte Baiser-Stücke entschieden.


Aber auch weiße Schokolade macht sich als Verzierung sehr gut.


Und schon ist die no-bake Tarte fertig und versprich einen frischen, nicht zu süßen Geschmack.


Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts