Zucchini-Lasagne


Hallo,

den italienischen Klassiker kann man ganz einfach etwas abwandeln und daraus eine Zucchini-Lasagne machen.

Man könnte jetzt natürlich die Nudelplatten komplett durch Zucchini ersetzen, aber so Gesund sollte es dann doch nicht werden ;) Und es sollte schon noch den Charakter von Lasagne haben, denn darauf hatte ich so richtig Lust.

Und Zucchini hat ja nicht sehr viel Eigengeschmack, daher werden sie schön angebraten um etwas Röstaromen zu bekommen und die Mischung aus den Nudeln und dem Hackfleisch macht sich wirklich gut. Und dazu noch geschmolzener Mozzarella - lecker :)

Macht sich bestimmt auch gut mit anderem Gemüse wie Aubergine.
Nachdem wir auch Auberginen im Gewächshaus haben, vielleicht gibt es da nochmal eine Abwandlung :)
Lasst euch überraschen.

Damit ihr diese leckere Lasagne auch nachkochen könnt, hier das Rezept

Zutaten für 4 Personen.
1 große Zucchini
8 Lasagne-Blätter
500g Rinderhackfleisch
1 Dose gestückelte Tomaten
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Oregano, Basilikum

125g Mini-Mozzarella
frischer Thymian
etwas Parmesan

Zubereitung:

Lasagne-Blätter bissfest im Wasser kochen.

Zucchini in schmale Scheiben schneiden. Ich hatte dies mit einem Hobel gemacht - aber Achtung, man kann sich schnell schneiden :)


Die Zucchini-Scheiben mit Olivenöl in der Pfanne von beiden Seiten anbraten


Dann auf einen Teller legen und mit Salz und Pfeffer würzen, so mit allen Scheiben vorgehen.

In der gleichen Pfanne dann das Hackfleisch krümelig anbraten.


Dann die Dose Tomaten dazu geben und alles einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer sowie mediterranen Kräutern abschmecken.

Wenn die Lasagne-Blätter fertig sind, sie der länge nach auf Größe der Zucchini-Scheiben zuschneiden.


Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Auflaufform mit etwas Öl einpinseln.
Als erste Schicht kommen Zucchini.


Auf die Zucchini werden dann die Lasagne-Blätter gelegt.


Darauf kommt dann das Hackfleisch und es geht dann wieder weiter mit Zucchini.


So mit den ganzen Zucchini sowie Lasagne-Blätter fortfahren.

Abschließen mit Nudelplatte.
Den Mozzarella nun in kleine Stücke schneiden und auf der Lasagne verteilen. Anschließend noch etwas Thymian darüber geben.


Für ca. 15 Minuten backen - bis der Mozzarella geschmolzen ist.
Kurz vor Ende noch etwas Parmesan darüber geben.


Und schon ist die Zucchini-Lasagne fertig.
Dadurch das die Zutaten schon vorgeragt sind, ist die Lasagne nicht so flüssig wie sie sonst ist und lässt sich dadurch etwas leichter portionieren.

Ich hatte vier Platten und habe dann die Lasagne auch in vier Teile geschnitten. Und dann mit einer Palette auf den Teller gehoben. Hat relativ gut geklappt.


Für ein richtig schönes Bild hatten wir dann zu viel Hunger - aber ich glaube man kann schon erkennen was es werden sollte.
Ich bin ja für mehr Realität auf Foodblogs *g*

Die Lasagne wird es definitiv mal wieder geben, vielleicht springt dann ein besseres Bild für den Blog heraus :)

Probiert es doch mal aus, sehr empfehlenswert.

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts