Dorade vom Grill

Hallo,

heute gibt es mal Fisch, vom Grill.

Ich muss gestehen, ich wollte schon sehr lange mal Dorade selbst zubereiten, nicht zwingend im Grill sondern einfach mal machen.

Und jetzt war es endlich soweit - passend zur Grillsaison natürlich auf dem Grill zubereitet. Und ich muss sagen - sooooo lecker. Ich hätte glatt noch einen verdrücken können. Ich hatte nur eine Dorade gekauft, da ich mir eben nicht sicher war, ob alles klappt aber am Ende hatte ich mich doch geärgert.
Da ja auch an der Dorade nicht so viel dran ist.

Vielleicht gibt es dieses Jahr nochmal Dorade vom Gill oder aber auch aus dem Ofen. Ich habe da schon ein Rezept im Hinterkopf bzw. ein Buch in dem ich ein tolles gesehen habe. Lasst euch überraschen.

Aber jetzt erstmal zu der Dorade vom Grill.

Zutaten:
Dorade
1 Zitrone pro Dorade
Salz
Pfeffer
frische, mediterrane Gewürze wie Rosmarin, Thymian, Majoran
etwas Öl

Zubereitung:
Die Dorade sollte bereits ausgenommen sein, dann nur noch waschen und trocken tupfen.

Die Innenseite mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Öl hineintropfen lassen. Nicht zu viel das es dann später heraustropft. Nun die frischen Kräuter mit in den Fisch legen.


Die Zitrone in Scheiben schneiden.

Eine Fisch-Grillgitter oder eine Alternative (ich habe mich für ein Gemüse-Gitter entschieden, da meine Fischzange eher für Forelle ist anstatt für Dorade die kleiner aber auch breiter sind *g*).
Die Zitronenscheiben auf das Gitter legen, darauf dann die Dorade legen. Es sollte keine Haut später mit dem Grill bzw. dem Gitter in Berührung kommen.


Dann weitere Zitronenscheiben auf den Fisch legen und das Gitter schließen.
Die Zitrone hinterlässt einen schönen Geschmack, schont aber auch den Fisch.

Den Grill nun vorheizen. Den Fisch nun auf den Grill bei mittlerer Hitze und keinem direkten Flammenkontakt legen und für ca. 15 Minuten von der ersten Seiten grillen.



Nach dieser Zeitden Fisch umdrehen und auch von der zweiten Seite nochmal ca. 15 Minuten grillen.


Hier kommt es natürlich sehr auf die Dicke bzw. Größe der Dorade an und kann bei eurer Dorade abweichen.

Wenn die Dorade fertig ist, diese aus dem Gitter nehmen, das sollte Dank der Zitronen ohne Probleme gehen und filetieren.


Das Filetieren muss ich jedoch noch lernen :) ich weiß warum ich keinen ganzen Fisch in der Öffentlichkeit esse :)


Schmeckt super lecker und wird es jetzt öfter geben - wir haben sowieso festgestellt, dass wir viel zu wenig Fisch grillen.


Aber die Grillsaison geht ja noch ein bisschen, ich vermute es wird dann den ein oder anderen Fisch noch geben.

Probiert es doch einfach mal aus, ich kann Fisch vom Grill einfach nur empfehlen.

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts