Orange-Chocolate Cake Bites

Hallo,

es wird mal wieder Süß :)

Nach so vielen herzhaften Gerichten muss auch mal wieder was gebacken werden.
Ich war recht kurzentschlossen und wollte einfach was backen und musste somit nehmen was zu Hause war.

Eigentlich plane ich schon voraus, vor allem wenn es ums Backen geht. Schließlich hat man nicht immer alle Zutaten zu Hause. Aber die Basics waren da und dann habe ich noch etwas gekramt, da ich wusste das aus der Weihnachtsbäckerei auch noch verschiedene Zutaten im Haus waren.

Denn wie meistens, habe ich hier etwas großzügiger eingekauft - wie ihr beim Plätzchen-Marathon ja schon mitbekommen habt.

Die Idee war also geboren, musste sie nur noch umgesetzt werden. Und das Orange und Schokolade nicht nur zur Weihnachtszeit passen, musste schließlich auch bewiesen werden ;)


Und dann gibt es bei mir einen Schub, mit Förmchen und Backformen die ich irgendwann mal gekauft habe, aber einfach nie benutzt habe. Besitzen war erstmal wichtiger als zu wissen was man damit macht. Man weiß ja schließlich nie wann man diese mal gebrauchen könnte ;)

Also war es Zeit die kleine Form einmal einzuweihen. Außerdem gab es schon so oft Guglhupf oder Muffins :)

Zutaten für 24 Mini-Kuchen
65g weiche Margarine
65g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Ei
250g Mehl
1 T Backpulver
50g Orangeat
50g Zartbitterschokolade
3 EL Milch

Zuckerguss:
3 EL Puderzucker
etwas Orangenlikör
2 EL Backkakao
etwas Rum

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann das Ei dazu geben und gut vermengen.

Orangeat und Zartbitterschokolade mit einem Mixer zu einer feinen Masse verarbeiten.



Diese Mischung dann zu der Margarine-Zucker Mischung geben und gut unterrühren.


Zum Schluss Mehl, Backpulver und Milch dazu geben und alles gut miteinander verrühren. Falls der Teig noch zu fest ist, noch etwas Milch unterrühren.

Meine Form ist aus Silikon, daher musste ich sie nun nicht fetten. Wer eine normale Form hat, jetzt die Form einfetten oder mit Backpapier auslegen.


Den Teig nun in der Form verteilen und für ca. 25-30 Minuten im Ofen goldgelb backen.

Mit der Stäbchenprobe prüfen ob der Teig durch ist und dann abkühlen lassen.


Anschließend die Kuchenstücke mit Zuckerguss überziehen. Ich hatte mich für ein kleines Muster entschieden und habe daher einen Teil mit Puderzucker und Orangenlikör und einen Teil mit Backkakao und Rum angerührt.

Erst den hellen Guss auf die Kuchenstücke geben, dann mit einem Spritzbeutel dünne Linien mit dem Kakaoguss darauf geben und mit einem Zahnstocher ein Muster ziehen.
Immer nur zwei Stücke auf einmal da sonst der Guss schon zu fest wird und sich das Muster nicht mehr anständig ziehen lässt.



Die Kuchenstücke schmecken leicht nach Orange und haben eine feine Note von Zartbitterschokolade. Auch lecker für einen normalen Kuchen, dann aber natürlich mit einer erhöhten Menge.



Viel Spaß beim nachbacken

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts