Spanischer Käsefladen

Hallo,

ich hatte es ja schon einmal angedeutet, im Frühjahr und Sommer, passend zur Grillsaison gibt es immer wieder frisches Brot, Brötchen oder ähnliches.

Und jetzt war es wieder soweit, es wurde wieder herzhaft gebacken :)

Könnte es etwas besseres geben als Käse auf dem Bort und in dem Brot? Nein, ich glaube nicht, denn dieser spanische Käsefladen macht einfach nur süchtig. Und er schmeckt genau wie die Käsestangen vom Bäcker.

Spanien kommt in diesem Fall durch den Käse ins Spiel. Ich hatte mich für einen tollen Manchego entschieden. Der Käse ist richtig schön kräftig und gibt dem Brot einen tollen, außergewöhnlichen Geschmack.

Und neben dem tollen Geschmack ist der Fladen auch noch schnell zubereitet, also eine perfekte Kombination.

Hier das Rezept damit ihr auch in den Genuss kommt

Zutaten für 4 Fladen:
14g frische Hefe
200ml warmes Wasser
300g Mehl
1,5 TL Salz
150g Manchego Käse

50g Manchego Käse

Zubereitung:
Die Hefe in ca. 100ml warmes Wasser auflösen lassen und für ca. 15 Minuten ziehen lassen. Die Hefe sollte dann Blasen schlagen.

In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Salz mischen und in eine Schüssel geben.
In die Mitte eine Mulde drücken.

Wenn die Hefe gezogen ist, diese Mischung in die Mulde geben.


Mit einer Gabel ein wenig Mehl vom Rand mit der Hefemischung vermischen. Es sollte dann ein fester Hefeansatz in der Mitte der Schüssel sein. Das restliche Mehl so lassen wie es ist.



Nun für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen.


Der Hefeansatz sollte sich in dieser Zeit vermehr haben. Nun das Mehl und das restliche warme Wasser zu dem  Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Dieser darf jetzt noch etwas kleben.

Nun nochmal für 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit kann der Käse gerieben werden. 50g davon weg stellen, da wir es dann später zum Überbacken benötigen.

Wenn der Teig gegangen ist kann jetzt der Käse untergehoben werden. Dabei schauen, dass dieser sich gut verteilt hat.


Ofen bei Ober-/Unterhitze auf 180 Grad vorheizen. Gleich zu Beginn eine Schüssel mit Wasser auf den Ofenboden stellen.

Den Teig in vier Teile teilen und jedes einzelne nun zu einem Fladen ausrollen.



Es sieht hier ähnlich der Fougasse aus. Wenn der Fladen in der gewünschten Form bleibt, diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 4-5 mal einschneiden. Den Fladen dann etwas auseinanderziehen, so dass er die "Blattform" bekommt.


So nun mit den drei weiteren Teigteilen weitermachen.

Zum Schluss mit dem geriebenen Käse bestreuen.


Bei mir hatten 2 Stück auf ein Backblech gepasst, sobald das erste Blech fertig war, habe ich es in den Ofen geschoben, da ich nicht  mit Umluft gearbeitet habe, habe ich jedes Blech einzeln gebacken.

Die Fladen müssen ca. 35-40 Minuten backen. Der Käse sollte dann goldbraun sein und die Unterseite leicht braun und bei Klopfen auf diese, sollte es sich hohl anhören.


Die Fladen dann abkühlen lassen und auf die Gäste warten :)

Aufpassen - diese sind sehr heiß - ich konnte es nämlich nicht erwarten bis sie kalt sind und habe gleich frisch aus dem Ofen ein Stück probieren müssen *g* :)

Sehen sie nicht lecker aus?


Das Brot ist etwas krosser, aber ich mag es so recht gerne. Und passt perfekt zu einem tollen Grillteller


Probiert sie doch mal aus, wer keinen Manchego hat oder mag, nimmt einfach seinen Lieblingskäse.

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts