Bulgursalat - Orient meets Italy

Hallo,

bereits am langen Wochenende vom 1. Mai hatte ich diesen leckeren Bulgursalat zubereitet. Anlass war natürlich mal wieder ein nettes BBQ :)

Damit etwas Abwechslung auf den Tisch kommt, habe ich mich diesmal für Bulgur entschieden. Couscous und Bulgur sind sich ja recht ähnlich, wobei Bulgur etwas grobkörniger ist und so etwas mehr Konsistenz als Couscous im Salat hat. Und da es nicht immer nur ein Reis- oder Nudelsalat werden sollte bringt das die gewünschte Abwechslung.

Und Bulgur kann wirklich vielseitig eingesetzt werden, nicht nur als Salat sondern auch als Beilage. Eigentlich verwende ich es viel zu wenig, da man doch immer wieder auf die üblichen Sättigungsbeilagen zurückgreift. Aber jetzt wo ich schon eine Packung Bulgur zu Hause habe, werde ich mir bestimmt noch etwas einfallen lassen.

Aber jetzt erstmal zum Salat. Dieser verbindet den klassischen Bulgursalat, den ich Richtung Orient einstufen würde mit meinem europäischen Lieblingsland Italien.
Daher würde ich sagen, Orient meets Italy trifft es hier ganz gut. Und der Salat schmeckt einfach nach Urlaub und nach mehr :) Und ist dabei nicht mal sehr aufwendig.

Zutaten für 4 Portionen
150g Bulgur (mittlere Körnung)
300ml Wasser
1/2 TL Gemüsebrühe

1/2 Salatgurke
3 Spitzpaprika
15 schwarze Oliven
1 Schalotte
1/2 Knoblauchzehe
6 Scheiben ital. Salami
100g Cashew-Kerne

4EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
4 EL weißer Balsamico
Petersilie
Basilikum
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Bulgur nach Packungsanleitung zubereiten.
In meinem Fall bedeutete dies, den Bulgur zu waschen und dann im Verhältnis 1:2 zu kochen. Sprich 1 Teil Bulgur und 2 Teile Wasser = 150g Bulgur zu 300 ml Wasser.

Bitte richtet euch jedoch hier an die Anleitung auf dem Bulgur den ihr gekauft habt.

Für etwas mehr Geschmack habe ich einen halben Teelöffel Gemüsebrühepulver gleich mit in das Kochwasser gegeben.

Bis der Bulgur fertig ist, kümmere ich mich schon mal um das Gemüse.
Dafür Salatgurke schälen und entkernen. Dann in kleine Stücke schneiden. Paprika waschen, Kerne entfernen und dann ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
Oliven in Ringe schneiden.


Alles zusammen in eine Schüssel geben.

Schalotte und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Mit zum Salat geben.


Nun das Dressing zubereiten. Alle Zutaten gut miteinander verrühren.
Bei dem Essig evtl. erst etwas weniger verwenden und dann nach belieben ergänzen. Wir mögen den Salat gerne etwas saurer, aber da muss man einfach etwas nach seinem Geschmack variieren.

Der Bulgur sollte nun fertig und abgekühlt sein.


Diesen nun unter das Gemüse heben und alles gut vermischen.


Der Salat ist nun fast schon fertig ;)

Vor dem Servieren die Salami in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten und dann auf einem Küchenpapier das Fett etwas abtropfen lassen.



Die Salami wird durch den Salat wieder weich wenn man sie zu früh rein gibt, aber es soll ja genau die knusprige Komponente ergeben.

Cashew Kerne dazugeben und alles gut vermischen - Fertig :)


Und schon Hunger bekommen?

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts