Schwarzbrot Bruschetta

Hallo,

Bruschetta kennt man ja, krosses Weißbrot mit kleingeschnittenen Tomaten.

Also warum sollte man diesen Klassiker verändern? Besser geht es doch fast nicht mehr....

Ganz einfach weil ich einfach mal was anderes ausprobieren will und man muss ja nicht immer mit der Menge schwimmen.

Und so wird das typische italienische Bruschetta ganz einfach zu einer deutschen Spezialität mit leckerem Schwarzbrot. Denn dieses Brot ist vor allem bei uns Deutschen sehr beliebt und muss sich nicht hinter dem Ciabatta oder einem anderen Weißbrot verstecken.

Also liegt es doch nahe, dieses leckere Brot als Bruschetta zu servieren. Dazu noch etwas Mozzarella und schon ist eine tolle Vorspeise fertig.

Nachdem wir hier einen Klassiker einfach etwas umgestalten, gibt es kein richtiges Rezept sondern eher einen Zubereitungstipp.

Zutaten:
Schwarzbrot - ich hatte mich für ein leckeres Krustenbrot entschieden
etwas Olivenöl
Knoblauchzehe
Tomaten
Mozzarella
Basilikum
weiße Balsamico-Creme
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Das Schwarzbrot in Scheiben schneiden und mit etwas Öl beträufeln. In einer Pfanne von beiden Seiten kross anbraten.


Knoblauchzehe schälen und das geröstete Brot damit abreiben .So gibt es einen dezenten Knoblauchgeschmack der nicht zu sehr hervorsticht.

Tomaten und Mozzarella in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer , Basilikum und Balsamico-Creme abschmecken und gut vermengen. Etwas durchziehen lassen.


Nun das Brot anrichten und die Tomaten-Mozzarella Masse auf dem Brot verteilen.


Schon ist das Schwarzbrot Bruschetta fertig und kann die Gäste überzeugen.


Viel Spaß beim nachmachen.

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts