Brotsalat

Hallo,

ach es ist einfach herrlich, das ist der erste Tag in diesem Jahr an dem ich meinen Blogbeitrag außen auf der Terrasse in der Sonne schreibe. Und es fühlt sich soooo toll an. Ach wie habe ich den Frühling/Sommer vermisst.

Ich glaube ich sollte wirklich mal über einen Wintersitz irgendwo im Süden nachdenken. Mir hat die Wärme und die Sonne wirklich gefehlt und eigentlich kann es nie zu warm sein ;)

Direkt in der Sonne ist es Anfang April schon so warm wie es gefühlt schon lange nicht mehr der Fall war. Der einzige Nachteil beim schreiben des Blogs in der Sonne ist, dass es mich doch ganz schön anstrengt den Bildschirm zu lesen. Aber gut, ich will mich nicht beschweren, ich sitze schon auf der Arbeit viel zu oft nur am Schreibtisch, und da kommt so eine Abwechslung genau richtig.

Und weil das Wetter gleich so toll ist, haben wir das erste Mal in diesem Jahr auch Abends auf der Terrasse gegessen. Gegrillt hatten wir ja jetzt schon ein paar Mal, aber es ist doch immer recht umständlich zwischen Terrasse und Esszimmer zu wechseln.

Für mich haben wir jetzt erst die Grillsaison so richtig eingeläutet.

Und was darf da nicht fehlen, natürlich ein leckerer Salat. Wie sollte es auch anders sein ;)
Jetzt kommt wieder die Zeit, an denen ich euch viele neue Rezepte zum Thema Grillen oder Sommerküche vorstelle. Es macht einfach jetzt auch mehr Spaß zu experimentieren. Also seid gespannt was euch die nächsten 6 Monate so erwartet ;)

Heute fangen wir mal mit einem einfachen Brotsalat an. Einfach deshalb weil er super schnell zubereitet ist und sich natürlich auch super zur Resteverwertung benutzen lässt. Aber der Geschmack ist einfach immer toll, das schmeckt nach Sommer, Sonne, Urlaub und ein bisschen Italien. Kein Wunder, denn der Brotsalat, oder auch in Italien Panzanella genannt, ist einfach ein toller Klassiker.

Und so geht er:

Zutaten für 6 Portionen: 
250g Ciabatta
250g Cocktailtomaten
2 Paprika (Gelb und Grün)
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
getrockneter Basilikum
1 EL Olivenöl

Dressing:
100ml Gemüsebrühe
6 EL Rotweinessig
75ml Olivenöl
3 Lorbeerblätter
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Cocktailtomaten waschen und halbieren. In eine Salatschüssel geben.
Paprika waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Ich hatte mich für eine gelbe und grüne Paprika entschieden, einfach weil es eine schöne Farbmischung ergibt.
Auch diese dann in die Schüssel geben.

Lauchzwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden und auch mit in die Salatschüssel geben.


Knoblauch fein hacken und ebenfalls dazu geben.

1 EL Olivenöl zu dem Gemüse geben und kräftig mit getrockneten Basilikum würzen.
Alles gut vermengen.


Nun das Ciabatta in kleine Stücke schneiden. Viel Olivenöl in eine Pfanne geben (ich nehme immer gerne einen Wok, da ich dann auch die Seite gut nutzen kann) und dann die Brotstücke darin goldgelb anbraten. Das Ciabatta soll dann richtig schön knusprig sein.


Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Für das Dressing die Gemüsebrühe mit den Lorbeerblättern, Zucker, Rotweinessig und Salz und Pfeffer aufkochen.


Brühe dann abkühlen lassen. Wenn dies geschehen ist, mit einem Miniquirl das Olivenöl langsam einfließen lassen und alles gut zu einer homogenen Masse verquirlen .


Das Dressing zu dem Gemüse geben und etwas ziehen lassen. Dieser Teil vom Salat kann sehr gut vorbereitet werden, wichtig ist nur, das Brot noch nicht zuzugeben, denn dieses würde dann sofort durchweichen und das schöne an dem Brotsalat ist ja eigentlich, dass man das Gemüse hat und das knackige Brot.

Wenn die Gäste da sind bzw. kurz vor dem Servieren das Ciabatta dazugeben und alles gut vermengen.


Ggf. nochmals abschmecken und schon ist ein leckerer Salat fertig. Macht sich doch richtig gut auf einem Grillteller, oder?


Viel Spaß beim ausprobieren.

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts