knusprige Röstzwiebeln


Hallo,

es gibt einfach Gerichte, da gehören Röstzwiebeln einfach dazu.
So zum Beispiel Käsespätzle.

Käsespätzle ohne Röstzwiebeln kann ich mir einfach nicht vorstellen. Aus Zeitmangel kamen in der Vergangenheit oft die Gekauften auf den Teller, die meines Erachtens nicht wirklich schlecht schmecken, aber dafür das es eigentlich nur ein paar Zwiebeln sind, sind doch immer viele Zusatzstoffe drin, die einfach nicht sein müssen.

Und dabei ist es doch so einfach knusprige Röstzwiebeln selbst herzustellen. Und Zwiebeln hat man ja meistens schon zu Hause.

Und nicht nur zu Käsespätzle schmecken sie, sondern auch als Topping für einen Burger oder Steak. Also es gibt sehr viele Möglichkeiten die Röstzwiebeln zu verwenden. Und so richtig schön knusprig wären sie für mich auch ideal als Snack :)

Und so geht´s:

Zutaten:
2 Zwiebeln
etwas Salz
Mehl

Fett zum ausbacken

Zubereitung:
Zwiebeln in Ringe schneiden und in einen tiefen Teller geben.
Nun  mit etwas Salz bestreuen und gut vermengen, so dass alle Ringe mit Salz bedeckt sind.


Nun etwas ziehen lassen.
Nach etwa 10 Minuten kann man die Zwiebeln etwas abwaschen oder einfach den ausgetretenen Saft ausschütten. Ich mag es gerne salzig, daher wasche ich die Zwiebeln nicht ab.


Jetzt könnte man sie noch mit Paprikapulver oder ähnlichem bestreuen bzw. unters Mehl mischen. Ich mag sie aber Pur am liebsten :)

Nun die Ringe in Mehl wälzen.


Nun das Fett in eine Pfanne geben und sobald dieses heiß ist, Zwiebelringe dazugeben. Darauf achten, dass alle schön Platz haben und im Zweifel lieber einen zweiten Schwung anbraten. Denn wenn zu viele Zwiebeln in der Pfanne sind, wird es matschig und das wollen wir ja nicht ;)


Die Zwiebelringe bis zur gewünschten Färbung anbraten und wenn sie fertig sind, auf ein Küchentuch legen, damit das Fett abgesogen wird.


Und schon sind sie fertig.
Ging das nicht schnell und sehen sie nicht zum anbeißen aus?


Der nächsten Käsespätzle und Burger können kommen....

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts