Grundrezept Schokosahne

Hallo,

ein weiterer Klassiker für Torten ist natürlich eine Schokosahne.
Hier kann man natürlich jegliche Art von Schokolade nehmen, ob Vollmilch, Zartbitter oder auch weiße Schokolade.

Man kann natürlich z. B. auch Kinderschokolade nehmen oder einfach eine Sorte die schon mit einem weiteren Geschmack versetzt sind. Hier kommt es ganz darauf an, was für eine Torte man machen möchte. Man sollte jedoch bedenken, dass die Sahne doch sehr süß werden kann, wenn man z. B. weiße Schokolade oder Kinderschokolade verwendet. Darum sollte die Torte mit den anderen Komponenten damit abgestimmt werden.

Dieses Rezept stellt sozusagen die Grundlage für viele Torten dar und kann einfach mit der Schokolade seiner Wahl zubereitet werden.

Rezept für eine 18er Torte als Füllung und dünnem einkleiden.

Verhältnis 2:1
200 ml Sahne
50g Zartbitterschokolade
50g Vollmilchschokolade
ggf. etwas San-Apart für die Festigkeit der Sahne.

Das Verhältnis kann natürlich beliebig multipliziert werden, so dass man ausreichen Menge für seine Torte hat.

Ich habe mich für meine Weihnachtstorte 2016 für die Mischung aus Zartbitter- und Vollmilchschokolade entschieden, damit es nicht zu süß wird.

Zubereitung:
Sahne erhitzen und Schokolade darin schmelzen. Die Sahne dann für mind. 4 Stunden oder über Nacht kalt stellen.




Nachdem die Sahne gut durchgekühlt ist, kann diese ganz normal aufgeschlagen werden. Sollte die Masse nicht ausreichend fest werden, evtl. etwas San-Apart dazugeben, auf diese Menge habe ich einen viertel Teelöffel genommen, da es nicht zu fest werden sollte. Aber das kann man dann individuell während des Aufschlagens entscheiden.

Und schon ist die Füllung für eine leckere Torte fertig.
Entweder noch bis zur Verwendung kalt stellen oder sofort verbrauchen.


Viel Spaß beim ausprobieren.

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts