Candied Nuts


Hallo,

auf jedem Volksfest oder jedem Weihnachtsmarkt gibt es für mich nichts besseres als gebrannte Mandeln oder Cashewkerne oder einfach jede andere Art von Nüssen.

Dieser Duft der durch die Gegend strömt und man einfach nicht daran vorbei gehen kann, ohne eine Tüte mitzunehmen, das ist der Zauber von gebrannten Nüssen.

Und wenn man sich doch mal gezwungen hat, keine Tüte zu kaufen ärgert man sich zu Hause. Und aus diesem Grund hatte ich mich auf die Suche gemacht, wie man diese gebrannten Nüsse einfach selbst zu Hause nachmachen kann.

Und ich muss sagen, es ist so einfach, dass ich gar keine Nüsse mehr kaufe sondern nur noch selbst mache. Und man braucht auch nicht viel Zutaten und man hat eigentlich alles zu Hause.

Also immer wenn einen die Lust auf gebrannte Nüsse packt - kann man mit diesem einfachen Rezept dieses Verlangen stillen.

Und bei der Auswahl der Nüsse kann man sich ganz einfach von seinen Lieblingsnüssen leiten lassen. Denn es geht mit allen Nüssen.

Meine Lieblingsnüsse sind die Cashew-Kerne aber auch Walnüsse stehen ganz hoch im Kurs :)

Und damit ihr jetzt auch endlich loslegen könnt, hier das Rezept

Zutaten:
200g Nüsse
50g brauner Zucker
50 ml Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Zimt

Zubereitung:
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Eine beschichtete Pfanne heiß werden lassen. Wenn diese heiß ist, das Wasser mit dem Zucker, Vanillezucker und Zimt in die Pfanne geben und aufkochen lassen.

Nun die Nüsse hinzugeben und unter ständigem rühren weiter kochen lassen.




Wichtig ist nun, so lange zu rühren bis der Zucker beginnt krümelig zu werden. Wenn dies der Fall ist, ist noch mehr Aufmerksamkeit notwendig, denn gleich geht es schnell bis sie fertig sind.


Nun die Hitze reduzieren, sonst verbrennen die Nüsse dann zu schnell.

Die Nüsse nun weiter rühren bis der Zucker wieder schmilzt und anfängt Fäden zu ziehen. Wenn dies der Fall ist, sind die Nüsse fertig.


Die Nüsse nun auf das Backblech geben und gleich anfangen die Nüsse zu separieren. Dies muss noch im heißen Zustand gemacht werden, ansonsten hat man eine große gebrannte Nuss :)


Und das war es schon - abkühlen lassen und schon kann man die Nüsse genießen.

Natürlich lässt sich der Zimt auch durch andere Gewürze ersetzen, zur Weihnachtszeit z. B. mit Lebkuchengewürz.

Das ist genau das schöne daran, wenn man diese Nüsse selbst macht, man kann ganz nach seinem Geschmack arbeiten und muss so keine Kompromisse machen.

Ein kleiner Tipp zum Abschluss noch, zum Säubern der Pfanne einfach etwas Wasser in diese geben und nochmal aufkochen lassen. Dann mit dem Kochlöffeln etwas die Ränder säubern. Und schon hat man das hartnäckige Karamell entfernt ohne schrubben zu müssen ;)

Ist doch einfach, oder? Also nichts wie ran an die Pfanne :)

Viel Spaß beim nachmachen und wunderschönen 4. Advent.

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts