1. Advent




Hallo Ihr Lieben,

es ist wieder soweit, der erste Advent ist da.

Und bedeutet, in knapp vier Wochen ist schon wieder Weihnachten.

Es ist verrückt wie schnell die Zeit vergeht und ich habe das Gefühl, dass die letzten 5 Wochen im Jahr noch schneller vergehen als die restlichen Wochen. Und das ist schon wirklich schwer, denn das Jahr geht immer schneller vorbei, zumindest gefühlt.

Für mich ist die Adventszeit immer die schönste Zeit im Jahr. Man nimmt sich einfach mal Zeit, was sonst im Jahr meistens nicht so klappt und genießt einfach den Moment.

Besonders schön wäre es natürlich, wenn das Wetter auch langsam Richtung Winter gehen
würde. Wäre es nicht schön, wenn jetzt die ersten Schneeflocken fallen würden, man es sich in der Wohnung richtig gemütlich  machen kann. Vielleicht mit einem Tässchen Glühwein.

Oder gar über den Weihnachtsmarkt schlendern und ein bisschen die Vorweihnachtszeit genießen.

Leider lässt das Wetter im Augenblick noch zu wünschen übrig, aber Glühwein und es sich zu Hause gemütlich machen geht auch so :)

So langsam müsste ich mir auch über Weihnachtsgeschenke Gedanken machen. Denn auch der erste Advent ist immer der Startschuss zum Nervös werden. Denn jedes Jahr nehme ich mir vor, mir rechtzeitig Gedanken zu machen, aber irgendwie bin ich immer recht spät dran. Es ist auch immer schwierig die richtigen Geschenke zu finden. Zu früh kann man immer nicht anfangen, da sich der zu beschenkende dann das Geschenk vielleicht schon selbst gekauft hat.

Aber ein paar Tage Urlaub bleiben noch und da wird mir schon noch was einfallen.

Die erste Plätzchendose ist nun auch schon gepackt - denn gibt es schöneres als seine Liebsten mit selbstgebackenen Plätzchen zu beschenken?
Denn ich muss gestehen, ich backe zwar gerne aber von den Plätzchen selbst esse ich meistens sehr wenig. Immer mal wieder, wenn der Plätzchenteller am Tisch steht, oder wir Gäste zum Kaffee dahabe wird schon immer mal wieder eines gegessen, aber ich kann mich da sehr gut zurückhalten. Außerdem müssen die Plätzchen auch bis zu Weihnachten halten.

Perfekt wäre es natürlich, wenn sie dann nach Weihnachten alle aufgegessen und verschenkt werden. Denn nach Weihnachten schmecken sie einfach nicht mehr.

Aber da haben wir ja noch etwas Zeit.

Daher wünsche ich euch jetzt einen besinnlichen und ruhigen ersten Advent, ich hoffe die nächsten Wochen kann man wenigstens am Sonntag etwas entschleunigen und die Zeit genießen.

Lasst es euch gut gehen und bis bald.

Viele

Kommentare

Beliebte Posts