Schnitzel mit Kräuterkruste und Rosmarin-Kartoffel Ecken

Hallo,

manchmal hat man einfach Lust auf ein Stück Fleisch. Aber man will ja auch nicht immer das gleiche essen.

Also muss man sich selbst bei den Klassikern ein bisschen was einfallen lassen.

Und wie wäre es denn mit einem Schnitzel mit einer Kräuterkruste?
Das hat man doch wirklich nicht jeden Tag und ist einfach mal was Besonderes. Und das Schöne daran ist, dass es nicht sonderlich aufwendig ist.

Dazu gab es leckere Rosmarin-Kartoffel Ecken, natürlich selbstgemacht.

Wie man die Kruste zubereitet, findet ihr hier:

Zutaten:
100g weiche Butter
Salz, Pfeffer
Gewürze nach Wahl - ich hatte mich diesmal für Petersilie entschieden
120g Paniermehl

Zubereitung:
Die Gewürze unter die weiche Butter mischen. ´Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Nun das Paniermehl unter arbeiten, bis eine homogene, fast schon feste Masse entstanden ist.

Fleisch anbraten und nur leicht würzen.
Wenn das Fleisch von beiden Seiten gut angebraten ist, die Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Nun die Kruste darauf verteilen und für ca. 5 Minuten im Ofen überbacken. Wenn die Kruste etwas Braun ist, ist sie fertig und das Fleisch kann herausgenommen werden.


Für die Kartoffel-Ecken habe ich mich für ein leckeres Salz von Ankerkraut entschieden. Das Aioli-Pfeffer Salz riecht schon super lecker und schmeckt nach dem was es ist. Man muss nur aufpassen, dass man nicht zu viel von der Mischung erwischt, da es sonst doch zu salzig werden kann. Aber ich habe 3 TL auf ein Blech Kartoffeln genommen und das war super. Zusätzlich habe ich ein bisschen Rosmarin dazugegeben, so wurde der Klassiker etwas aufgepeppt.

Wie immer noch ein Bilder von der Zubereitung:







Viel Spaß beim nachkochen

Viele Grüße
Soni




Kommentare

Beliebte Posts