Nudeln mit Bratwurstbällchen und Tomatensoße




Hallo,

wer erinnert sich denn noch an Susi und Strolch - dem süßen Hundepaar das ganz romantisch Spaghetti mit Hackbällchen isst?

Irgendwie hatte ich bei der Zubereitung unseres Abendessens dieses Bild im Kopf :)
Warum, weil es Nudeln mit Wurstbällchen gab. Auch wenn es keine Spaghetti waren.

Auf die Idee bin ich eigentlich gekommen, da wir noch Nudeln vom Vortag übrig hatten und die Wochenplanung eigentlich Bratwürste vorgesehen hat.

Und da es grobe, rohe Bratwürste waren, lies sich dies natürlich auch ganz leicht umsetzen etwas anderes als einfach nur gebratene Bratwürste zu machen.

Also eine gute und leicht umzusetzende Idee, wenn es einfach mal was anderes sein soll.

Wie ich das ganze nun zubereitet habe, erfahrt ihr gleich hier.

Die Bratwürste aus der Pelle in eine Schüssel drücken. Ich habe die Masse nun mit Rosmarin, Thymian und Basilikum mediterran gewürzt und gut durchgemischt. Dann noch etwas mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und schon war die Masse fertig.

Dann einfach mit einem Löffel eine kleine Menge abstechen und zu einem Bällchen formen.

Da ich noch Paprika aus dem Garten habe, habe ich diese noch kleingeschnitten, damit ich damit die Soße verfeinern kann.
Ich mag den Geschmack von gebratenen Paprika sehr und könnte es zu fast jedem Gericht dazu geben :)

Für die Tomatensoße habe ich einfach passierte Tomaten in einen kleinen Topf gegeben und mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abgeschmeckt.

Hackbällchen in der Pfanne von allen Seiten anbraten, dann Paprika dazugeben bis alles durchgegart ist.

Und schon ist es eigentlich fertig - nur noch anrichten und schon hat man ein leckeres, und nicht alltägliches Essen ;)

Wie immer noch ein paar Bilder wie das Essen zubereitet wurde.




Viel Spaß beim nachkochen

Viele Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts