Sommerlicher Quinoa Salat

Hallo,

heute war wieder ein schöner Tag und was ist das beste an einem warmen, sonnigen Sonnentag?
Der Abend, denn da wird gegrillt :)

Wie schon die letzten Wochen gibt es zur Zeit vermehrt Salatrezepte oder Ideen, nicht ohne Grund, denn wann ist man mehr Salate als im Sommer. Und zum Grillen gehört einfach ein frischer, selbstgemachter Salat dazu.

Aber wie bin ich auf Quinoa gekommen?
Ganz einfach, ich hatte es schon lange im Kopf es einmal auszuprobieren. Wobei da noch nicht klar war ob als Beilage oder als Salat.
Nachdem ich heute überlegt habe, was ich denn für einen Salat schon lange nicht mehr gemacht habe bzw. was man machen könnte, ist mir Quinoa wieder eingefallen.

Beinahe hätte ich mein Vorhaben allerdings wieder verwerfen müssen, da es erst im letzten Geschäft Quinoa zu kaufen gab. In Bioläden ist das denke ich wesentlich einfacher. Aber ich hatte ja noch Glück und so konnte ich meinen Salatwunsch noch umsetzen.

Jetzt war aber noch nicht klar wie ich ihn zubereiten werden.
Aber nachdem es an Gemüse im Augenblick im Garten nicht mangelt habe ich mir da erstmal noch keine Gedanken gemacht :)

Am Ende habe ich mich an meinem Couscous Salat Rezept orientiert und einfach mal inspirieren lassen was die Gewürzschublade, Garten und Kräuterbeet so hergibt.

Und was daraus geworden ist seht ihr nun hier:



Zutaten für 2 Personen als Beilagensalat:
75 g Quinoa (ich hatte den von Oryza gekauft)
200ml Gemüsebrühe

2 kleine Paprika
4 Frühlingszwiebeln
einige Cocktailtomaten

Für das Dressing:
2 EL weißen Balsamico
1 TL Öl
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
frische Petersilie
Feta

Zubereitung:
Quinoa waschen und dann mit der Gemüsebrühe aufkochen und ziehen lassen. Hier am besten die Packungsanleitung lesen.

In der Zwischenzeit die Paprika, Frühlingszwiebeln und Tomaten klein schneiden und in eine Schüssel geben.

Für das Dressing, Essig und Öl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knoblauchzehe dazu pressen und gut verrühren. Nun noch die Petersilie fein hacken und ebenfalls zum Dressing geben.

Quinoa etwas abkühlen lassen und dann zum Gemüse geben und gut vermengen. Dressing dazu geben und nochmals abschmecken. Evtl. ist noch etwas mehr Essig notwendig, aber das ist ja Geschmackssache.

Zum Schluss habe ich noch ein bisschen Feta dazu gegeben, das gibt dem Salat nun den besonderen Salat.
Fertig :)

Der Salat schmeckt wunderbar frisch und sommerlich und kann eigentlich mit jedem Gemüse das man vorrätig hat zubereitet werden. Ich kann mir auch sehr gut Mais darin vorstellen. Durch den leicht nussigen Geschmack schmeckt der Salat einfach anders als das was man immer wieder auf den Tisch bekommt.

Ich werde wohl hier noch etwas experimentieren und euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.










Wie bereitet ihr denn Quinoa zu? Verratet es mir doch, ich würde mich sehr freuen.

Viele Grüße
Soni



Kommentare

Beliebte Posts