Nudelsalat griechischer Art

Hallo,

leider war es schon wieder etwas Ruhig hier, aber es ist einfach sehr viel zu tun und ich komme leider nicht zum schreiben.

Aber keine Sorge, es kommen wieder andere Zeiten.

Gestern haben wir mal wieder gegrillt - ja :) schon wieder :)
Da wir uns aber recht kurzfristig dazu entschlossen haben, habe ich diesmal kein Brot selbst gebacken, aber es musste zumindest ein Salat her.

Ganz ohne geht es einfach nicht.

Da wir die letzten Woche schon griechischen Salat und Nudelsalat hatten, dachte ich mir einfach, warum nicht beides miteinander verbinden...

Herausgekommen ist eine leckere Kombination aus frischem Gemüse und Nudeln :)
Und das Beste ist, es ist sehr einfach zuzubereiten.
Dafür benötigt ihr für 4-5 Portionen

250g Nudeln ( ich nehme gerne kleine Nudeln wie Piccolini von Barilla)
1 Salatgurke
250g Cherry-Tomaten
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Oliven
200g Feta
7 getrocknete Tomaten in Öl
Salz, Pfeffer
frische Kräuter (Thymian, Oregano)
Weißer Balsamico
Öl

Zubereitung:
Nudeln kochen, sollten aber noch bissfest sein.
Gurke waschen und halbieren. Die Kerne entferne ich immer mit einem Löffel, so wird der Salat nicht so "matschig". Dann die Gurke in schmale Scheiben schneiden.
Tomaten halbieren und mit den Gurken in eine Schüssel geben.
Zwiebeln schälen, halbieren und dann in Ringe schneiden, Knoblauch fein hacken und beides mit in die Schüssel geben.

Oliven halbieren und getrocknete Tomaten fein hacken. Öl auffangen und mit in die Schüssel geben. So muss man später weniger Öl dazugeben und kann gleich von dem sehr aromatischen Öl der Tomaten profitieren :)

Feta in kleine Stücke schneiden und schon ist der Salat fast fertig. Alles gut durchmischen.

Wer den klassischen griechischen Salat machen möchte, hört hier natürlich auf - aber diesmal gibt es ja die Variante mit Nudeln.

Nudeln abkühlen lassen und dann mit unter den Salat mischen. Essig und etwas Öl dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Wer frische Kräuter hat, nimmt nun diesem zum abschmecken, ansonsten gehen natürlich auch getrocknete Kräuter. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, ich habe ganz Klassisch Thymian und Oregano genommen.

Wichtig ist, den Salat nun etwas durchziehen zu lassen, so können sich die Aromen perfekt ausbreiten.

Und schon ist er fertig der Nudelsalat griechischer Art.





Wenn ihr den Salat einmal ausprobiert, lasst es mich doch wissen und schickt mir ein Bild von eurem Salat. Würde mich sehr freuen :)

Schönen Sonntag.

Viele Grüße
Soni





Kommentare

Beliebte Posts