Feta-Creme mit Paprika

Hallo,

auf vielen Wochenmärkten und mittlerweile auch im Supermarkt kann man Feta-Creme kaufen. Doch warum etwas Kaufen, was sehr schnell selbst zubereitet ist und man dann einfach nach Geschmack variieren kann.

Die Feta-Creme gehört mittlerweile zu jedem Fest und passt zu frischem Brot genauso gut wie zu gegrilltem Fleisch und Raclette. Also ein absoluter Allrounder :)

Und versprochen, wer die Creme einmal selbst gemacht hat kauft nie wieder eine.

Was ihr dafür braucht:

200g Feta
200g Frischkäse
1 Knoblauchzehe
1/2 rote Paprikaschote
2 EL Öl
etwas Rosmarin
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Paprika waschen und in grobe Stücke teilen. In einen Behälter geben der für einen Stabmixer geeignet ist.
Feta ebenfalls in grobe Stücke teilen und in den Behälter geben. Frischkäse, Öl und Rosmarin dazugeben.
Nun mit dem Stabmixer zu einer feinen Masse verarbeiten, bis keine Stücke mehr zu sehen sind.

Jetzt einfach nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, ggf. nochmals Rosmarin hinzugeben und schon ist die Creme fertig.

Habe ich zu viel versprochen - wirklich super schnell fertig und ein Traum.
Ich könnte diese Creme einfach mit Brot essen, mehr braucht es gar nicht.

Wenn möglich, aber nicht nötig, die Creme ein paar Stunden ziehen lassen. Dann kommen die Aromen etwas besser zur Geltung. Aber kann natürlich auch sofort verputzt werden.

Als Alternative zur Paprika kann man auch Oliven oder getrocknete Tomaten nehmen. Wer es scharf mag, kann natürlich auch Chili untermischen. Dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt, einfach mal etwas experimentieren und die beste Variante für einen finden.

Bei uns hat sich dieses Rezept einfach bewährt und auch die Gäste waren bis jetzt immer hin und weg :)



Probiert es doch mal aus und lasst mich wissen ob sie euch genauso gut schmeckt wie uns.

Viele Grüße
Soni


Kommentare

Beliebte Posts