Dreifarbiges Grillbrot

Hallo,

und es wurde bei uns schon wieder gegrillt und da grillen immer mit leckerem, frischgebackenem Brot verbunden ist, kommt heute schon das nächste Rezept das man einfach mal probiert haben muss.

Durch die verschiedenen Zusätze kommen nicht nur drei verschiedene Farben heraus, sondern auch der Geschmack jedes einzelnen Brots ist anders. So sieht es nicht nur sehr toll aus, sondern sorgt auch für einen tollen Geschmack und ist dabei richtig saftig.

Ein Brot das ihr unbedingt ausprobieren solltet.

Zutaten für einen kleinen Brotzopf:
1/2 Würfel Hefe
etwas Zucker
etwas lauwarmes Wasser

300g Mehl
10g Öl
150 ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz

Zum Färben
grünes Pesto
Tomatenmark

Zubereitung

Etwas lauwarmes Wasser und Zucker in eine kleine Schüssel geben, Hefe in kleine Stücke teilen und in das Wasser geben.
Gut verrühren und nun 5- 10 Minuten gehen lassen, bis die Hefe Bläschen wirft.

Mehl, Salz und etwas Wasser verrühren, nun die Hefemischung hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Ggf. noch etwas Wasser hinzugeben, je nach Konsistenz des Teiges.

Teig an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Nun in drei Stücke teilen.
Der erste Teil wird nicht eingefärbt. Für den zweiten Teil 2-3 TL Pesto in den Teig einkneten. Ist eine sehr schmierige Angelegenheit, aber es lohnt sich.
Für den dritten Teil 1-2 TL Tomatenmark einkneten bis der ganze Teig schön gefärbt ist.

Nun die Teige zu drei langen Strängen formen und zu einem Zopf flechten.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen und dann den Zopf ca. 30 Minuten, bis zur gewünschten Färbung, backen.

Schon ist es fertig, dass dreifarbige Grillbrot.
Die Arbeit lohnt sich und die Kombination aus allen drei Teilen ist wirklich toll.

Natürlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und man kann den Teig mit anderen Farben/Zutaten färben. Auf was man eben gerade Lust hat oder noch zu Hause im Schrank findet.

Wie immer noch ein paar Bilder:






Viel Spaß beim nachbacken

Viele Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts