Lachslasagne

Hallo,

wir haben wieder eine Woche geschafft - man möchte es nicht glauben.
Hat sich wirklich sehr gezogen und war ziemlich stressig - deswegen bin ich eigentlich zu fast nichts gekommen und es war die Woche über sehr ruhig hier.

Normal koche ich Abends schon noch aber wenn man dann erst gegen 7 aus der Arbeit herauskommt und bis ich zu Hause bin und dann noch Kochen - irgendwie fehlte mir dazu die letzten Wochen ein bisschen die Lust.

Aber umso mehr freue ich mich natürlich aufs Wochenende. Denn nicht nur das ich nicht arbeiten muss - ich habe endlich auch wieder Zeit etwas zu backen und kochen.

Und ich muss gestehen, ich habe mich die ganze Woche schon auf das heutige Abendessen gefreut.
Ich versuche eigentlich immer etwas Abwechslung ins Essen zu bringen und eigentlich auch am Freitag immer wieder Fisch zu machen.
Diesmal sollte etwas Abwechslung auf den Teller und fiel mir die Lachslasagne ein die ich schon lange mal wieder machen wollte.

Lasagne geht immer und dann auch noch mit Lachs - ein Traum.
Möchte euch natürlich das Rezept nicht vorenthalten.

Lachslasagne für 2 Personen

Zutaten:
Für die Bechamel-Soße:
25g Butter
25g Mehl
250ml Gemüsebrühe
130ml Sahne
Salz, Pfeffer
1-2 EL Tomatenmark

Lasagne:
300g Lachsfilet ohne Haut
Lasagneblätter ohne Vorkochen
Basilikum

Parmesan

Zubereitung:
Für die Bechamel-Soße die Butter in einem Topf schmelzen. Nun das Mehl hinzugeben und anschwitzen. Anschließend die Brühe angießen und unter Rühren aufkochen lassen. Darauf achten, dass die Soße glatt gerührt und ohne Klümpchen ist. Nun vom Herd nehmen.

Sahne steif schlagen und mit dem Tomatenmark unter die Soße rühren. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken.

Lachs in Streifen schneiden.

In eine kleine Auflaufform etwas Soße geben. Dann die ersten Lasagneblätter einschichten und mit der Hälfte des Lachs bedecken.
Lachs mit Soße bedecken und wieder eine Reihe Lasagneblätter einschichte. So verfahren bis der Lachs und die Soße aufgebraucht ist. Zum Schluss sollte eine Reihe Lasagneblätter sein die mit dem Rest soße bedeckt werden.

Nun für 25 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen geben.
Ca. 5 Minuten vor Ende den Parmesan darüber geben und noch etwas schmelzen lassen.

Nun ist die Lasagne zum servieren bereit :)


Und natürlich wie immer ein paar Bilder zur Zubereitung:
Tomatenbechamel



Sieht doch lecker aus, oder? Da möchte man doch gerne ein Stückchen davon nehmen


Wünsche euch viel Spaß beim nachkochen und ich schmökere jetzt noch etwas in meinen Büchern und überlege was es dieses Wochenende und nächste Woche zu Essen gibt.

Wünsche euch einen guten Start ins Wochenende.

Viele Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts