Kräuterbagel

Hallo,

leider ist das Wochenende schon fast wieder vorbei und die nächste Arbeitswoche steht bevor.

Bevor es aber wieder richtig los geht wollte ich doch eigentlich noch etwas backen. Dieses Wochenende allerdings nichts Süßes sondern mal wieder etwas Herzhaftes.

Nachdem ich von den Bagel das letzte Mal so begeistert war, wollte ich diese nochmals probieren. Diesmal allerdings ohne Sesam sondern Natur.

Ganz Natur war mir allerdings dann etwas zu langweilig und ich habe sie noch etwas mit griechischen Kräutern verfeinert.

Und es geht wirklich so einfach - ich liebe es einfach nicht auf einen Bäcker oder ein Geschäft angewiesen zu sein, wenn ich gerade Lust auf etwas habe. Und die selbstgemachten Bagel schmecken wirklich toll und sind wirklich schnell zubereitet.

Versucht es doch einmal aus.

Rezept für 8 Kräuter-Bagel

Zutaten:
500g Mehl
1 Pck. Trockenbackhefe
1 EL Honig
250 ml warmes Wasser
3 EL Speiseöl
2 TL Salz
1 EL Kräuter

1 EL Honig

1 Ei

Zubereitung:
Mehl mit der Hefe gut vermischen. Anschließend die anderen Zutaten unterrühren und alles zu einem glatten, nicht mehr klebrigen Teig verarbeiten. Je nach Mehl ggf. noch etwas Wasser hinzugeben. Ich gebe zu Anfang nicht die gesamte Menge dazu, sondern gebe immer nach und nach ein bisschen Wasser dazu.

Nun den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
Anschließend den Teig nochmals gut durchkneten und in 8 Teile teilen.

Jedes Teil zu einem Ball formen und in die Mitte ein Loch ziehen. Nun die Bagels nochmals gehen lassen.

Ein Topf mit Wasser zum kochen bringen, 1 EL Honig hinzugeben. Sobald das Wasser kocht die Bagels portionsweise reingeben und für ca. 1 Minute kochen.
Mit einem Schaumlöffeln aus dem Wasser hohlen und gut abtropfen lassen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Das Ei verquirlen und die Bagel damit bestreichen.

Nun für ca. 20-25 Minuten bei 220 Grad Ober-/Unterhitze backen bis sie goldgelb sind.

Schon sind die leckeren Bagels fertig. Müssen nur noch abkühlen und schon darf man genießen.

Und sehen sie nicht appetitlich aus und man möchte gleich in einen hineinbeißen?




Viel Spaß beim nachbacken

Viele Grüße
Soni


Kommentare

Beliebte Posts