Pasta mit Paprika-Cashew-Soße

Hallo,

nachdem es am Wochenende viel Fleisch gab, muss heute mal wieder etwas Vegetarisches her.

Und da es unter der Woche wieder schnell gehen muss, ist Pasta eigentlich immer eine gute Wahl.
Heute mit einer tollen Paprika-Cashew Soße, die zufällig auch Vegan ist.

Ich mag die Mischung aus Paprika und der süßen Note von den Cashew-Mus und durch das Mus wird die Soße schön cremig und das ganz ohne Sahne.

Da es heute auf der Arbeit recht spät wurde, war schon alles vorbereitet als ich nach Hause gekommen bin und daher ist mein Beitrag heute etwas kürzer als sonst.

Ich möchte euch aber trotzdem an dem tollen Rezept teilhaben lassen damit ihr es auch einmal probieren könnt.

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:
1 Zwiebel
5 Paprika
1 Knoblauchzähe
Öl
150 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
20g Cashew-Mus
1-2 TL Zitronensaft
2 TL Oregano

Zubereitung:
Zwiebel und Paprika in Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken.
Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Paprikawürfel darin anbraten. Knoblauch zugeben und etwas weiter braten.
Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Das Cashew-Mus zum Gemüse geben und dann alles pürieren. Anschließend mit Zitronensaft, Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Über die Nudeln geben und fertig ist ein leckeres und schnell zubereitetes Essen.

P.S. heute gab es die nicht pürierte Variante - auch sehr lecker, aber etwas dickflüssiger. Aber das kann jeder nach Geschmack handhaben.  Auch schmeckt es gut mit Mandel-Mus. Je nachdem was man zu Hause hat.

Es darf natürlich auch kein Bild fehlen ;)


Wünsche euch einen schönen Abend und viel Spaß beim ausprobieren.

Viele Grüße
Soni


Kommentare

Beliebte Posts