Adventshupferl - Resteverwertung 2.0


Hallo,

wer kennt das nicht, man macht so viele verschiedene Sorten und immer bleibt etwas übrig. Am Ende muss man sich dann entscheiden, backe ich damit noch was oder werfe ich es weg.
Mir ging es diesmal mit Zitronat, Orangeat und den restlichen Feigen meiner Wölkchen so. Was soll man mit dieser Mischung nur machen.

Noch einmal Lebkuchen wollte ich noch machen, zumal die Dose noch gut gefüllt ist und Weihnachten ja doch schon in 4 Wochen vor der Türe steht.

Also habe ich mal etwas im Internet gesucht und bin auf diese kleinen Bällchen bei Chefkoch gestoßen.  Ich konnte alle meine übrigen Zutaten aufbrauchen und das gute daran, sie schmecken auch noch sehr lecker :)
Also genau das Richtige für eines der letzten Plätzchen.
Die Zutaten wären ja auch viel zu Schade zum wegwerfen.

Also alles schön zusammengerührt und zu Bällchen geformt.
Ab in den Ofen - schnell sind sie auch noch gemacht.
Hier lohnt es sich wirklich nichts wegzuwerfen, was ich Grundsätzlich natürlich vermeide und auch vieles gerne mal aufheben, aber bei den offenen Zutaten wie Zitronat, Orangeat und Feigen hat man nicht sehr viel Zeit sich was zu überlegen.

Ich kann wirklich Empfehlen diese nachzumachen und da man sehr gut variieren kann was man verarbeitet, kann man wirklich immer seine kompletten Reste verwerten. Wirklich eine gute Idee die auch noch schmeckt.

Wer will kann sie auch noch mit Schokolade verzieren. Aber ich war für die Natur-Variante.

Hier noch ein Bild



Viele Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts